HUMANS ARE STRANGERS

HUMANS ARE STRANGERS setzt sich auf sarkastische und überspitzte Weise mit hierarchischen Machtstrukturen auseinander.

HUMANS ARE STRANGERS setzt sich auf sarkastische und überspitzte Weise mit hierarchischen Machtstrukturen auseinander, ausgehend von der Überzeugung, dass in jedem von uns ein freier und wilder Wolf steckt.

Den haben wir jedoch über die Jahre hinweg domestiziert, denn wir geben der Natur nur so viel Freiraum, dass wir sie stets beherrschen können. Was passiert wenn wir den Spieß umdrehen? Können wir unserer menschlichen Konditionierung entkommen?

Dauer des Solos: ca. 10 Minuten
Premiere: 15. März 2018 // 22. Internationales Solo-Tanz-Theater-Festival Stuttgart 2018

Mitwirkende

Performance und Kreation: Steven Chotard
Künstlerische Leitung: Nicki Liszta

Andere ProduktionenAlle Produktionen

4/3-Ratio

HAUS DER ANTIKÖRPER Kollaboration

Double-Feature: Tanz- und Konzertfilm von backsteinhaus produktion | Theaterfilm von Marie Bues | Eine Koproduktion mit dem Theater Rampe und dem Theater Lübeck
4/3-Ratio

CLIMAX »Der Fall Mensch«

Gastchoreograf Miroslav Kochanek (B/CZ) setzt sich in einem wüstenähnlichen Cybersetting mit dem Klimawandel auseinander.